DEGILITY

 

für Ihren Hund Beweglichkeit, Gewandtheit und viel Freude am Training

 

Ohne Leistungsdruck lernt der Hund – mit oder ohne Leine – einen Parcours zu durchlaufen. Dieser besteht z.B. aus einer flach liegenden Leiter, einem Tunnel, Slalomstangen und vielen anderen Geräten.

 

Der Hundeführer zeigt seinem Hund den genauen Weg und dieser soll die Kommandos umsetzen. Eine harmonische Zusammenarbeit des Teams Mensch-Hund macht dieses möglich.

 

Der Grundgehorsam ist allerdings Voraussetzung. Er wird aber auch gleichzeitig im Rahmen des Degility geübt.

 

Degility soll allen Spaß machen, deshalb erfolgt die Ausbildung über Spiel- und Futtermotivation. Es macht viel Freude, Hunde bei der Ausbildung zu beobachten und zu sehen, wie motiviert und mit wieviel Spaß sie bei der Sache sind. Es ist erstaunlich, wie schnell Hunde die Informationen ihres Teamführers begreifen und umsetzen. Durch die schnellen Erfolge hat auch der Hundeführer viel Freude am Training.

 

Unser Angebot ist auch für Senioren – Mensch und Hund - bestens geeignet.

 

 

 

Mantrailing auf sportlicher Basis

 

Beim Mantrailing geht es um die Verfolgung der Spur eines bestimmten Menschen auf Grund einer Geruchsprobe (Individualgeruch). Als Geruchsproben kann zum Beispiel ein T-Shirt, ein Taschentuch oder eine Socke etc. dienen. Also alles, womit ausschließlich die gesuchte Person direkt in Berührung gekommen ist.

Die Geruchsprobe wird dem Hund zu Beginn des Trails gezeigt, bzw. vor die Nase gehalten. Natürlich achtet man darauf, dass diese Geruchsprobe vorher nicht noch mit anderen Gerüchen, z.B. mit den Händen von Hilfspersonen in Kontakt gekommen ist.

Nachdem der Hund den gewünschten Individualgeruch aufgenommen hat, beginnt er, die menschliche Spur zu verfolgen. Dabei wird er von seinem Menschen/Partner an einer 10 m langen Schleppleine und an einem gut sitzenden Brustgeschirr geführt.

 

 

Unterordnung und Leinenführigkeit

 

Die Unterordnung ist ein Aufmerksamkeitstraining. Hier lernt der Hund durch Blickkontakt und Hörzeichen Kommandos zu verstehen und umzusetzen.

 

Durch dieses Training werden Hund und Mensch zu einem Team.

 

Der Hund lernt bei der Unterordnung an der Leine und in der Freifolge bei Fuß zu gehen und weitere Kommandos wie „Sitz“, „Platz“, „Steh“ und „Komm“ auszuführen.

 

Und es gibt Übungen bei denen der Hund etwas unterlassen soll.

 

Dazu gehören „Pfui“ und „Aus“.

 

Das Erlernte wird sowohl auf dem Hundeplatz als auch auf der Straße und in Einkaufscentren geübt.

 

Diese Grundbegriffe sollte jeder Hund kennen. Die Umsetzung der erlernten Begriffe bilden für Hund und Halter einen Sicherheitsfaktor

 

Bei jedem Training wird großer Wert auf die freudige Zusammenarbeit von Hund und Hundeführer gelegt.

 

Aus der Trainingsarbeit heraus ergibt sich die Möglichkeit mit dem Hund Leistungsprüfungen zu absolvieren.

 

Bei der Prüfungsvorbereitung stehen wir Ihnen selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite.

 

Zeitgleich findet auf dem Welpenplatz wieder unser Degility - Angebot statt.